STAND
AUTOR/IN

Lebensgefährliche Aktion: In Niedersachsen wollte eine Frau nicht warten, nachdem sie ihre Bahn nach Bielefeld verpasst hatte – und springt einfach auf einen Güterzug auf.

Eine 26-jährige Frau wollte am Mittwoch nur mal eben mit der Bahn von Osnabrück nach Bielefeld fahren. Doch der Ausflug hätte ihr auch das Leben kosten können. Nach Angaben der Bundespolizei hatte die junge Frau ihre Bahn verpasst und habe sich deshalb entschlossen, auf einen leeren Autotransportzug zu klettern, der gerade im Bahnhof Halt machte. Mit dem Güterzug wollte sie doch noch an ihr Ziel kommen. Wie die Polizei mitteilte, nahm die 26-Jährige allerdings irrtümlich an, dass der Zug auch Richtung Bielefeld fahre. Doch das dürfte wohl ihr kleinstes Problem gewesen sein.

Güterzug fuhr 100 km/h

Der Güterzug fuhr schließlich mitsamt der blinden Passagierin los. Zum Glück hatten andere Reisende die Aktion der Frau gesehen und die Polizei alarmiert. Diese habe dann umgehend den Lokführer des Güterzuges benachrichtigt. Zu dem Zeitpunkt war der Zug schon etwa 100 km/h schnell. Nachdem der Lokführer von der blinden Passagierin auf seinem Zug erfuhr, habe er das Tempo verlangsamt und außerplanmäßig am nächsten Bahnhof Wissingen angehalten. Dort wartete auch schon die Polizei auf die 26-Jährige.

Lebensgefährliche Aktion in #Osnabrück: Eine Frau fuhr auf einem leeren Autotransportzug bei rund 100 km/h mit, weil sie ihre Regionalbahn verpasst hatte. Die ganze Geschichte erfahrt Ihr hier👉https://t.co/NlfD7tE30F #NichtNachmachen #bpol #Prävention https://t.co/x10aAlC0vG https://t.co/DkrKAQ7r5F

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Wegen der lebensgefährlichen Aktion laufe nun ein Ermittlungsverfahren gegen die junge Frau. Auch Schadensersatzforderungen der Eisenbahnunternehmen könnten auf sie zukommen, teilte die Polizei mit. Schließlich habe es durch den Vorfall Beeinträchtigungen im Betriebsablauf gegeben.

Die Polizei machte in ihrer Mitteilung noch einmal deutlich, dass solche Aktionen sehr gefährlich sind. Wer unberechtigt auf einen Zug aufspringe, bringe sich in Lebensgefahr – nicht nur durch den Zugverkehr an sich, sondern auch durch Betriebsanlagen, wie etwa Bahnstromleitungen.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Neues Vorgehen geplant Schufa will an Kontoauszüge – Wie man das verhindern kann

    Die Schufa will in Zukunft offenbar Verbraucher auch anhand ihrer Kontoauszüge bewerten. Erste Tests laufen schon. Das Vorgehen sorgt für große Aufregung. Doch man kann den Zugriff aufs Konto verhindern.  mehr...

  2. Das ging schief Melania Trumps Weihnachtsfreude – warum viele ihr nicht glauben und wütend sind

    Auf Twitter kündigte Melania Trump an, dass der Weihnachtsbaum im Weißen Haus auch dieses Jahr wieder „Feiertagswärme“ verbreiten werde. Viele kritisieren sie für den Post. Wir erklären, warum.  mehr...

  3. Regeln gelten länger und werden strenger Bund-Länder-Treffen: Das sind die Ergebnisse

    Bund und Länder haben sich auf eine Verlängerung und Verschärfung der Corona-Regeln geeinigt. Wir erklären, was bis zum 20. Dezember gilt und welche Ausnahmen es für Weihnachten und Silvester geben soll. Und eine Psychologin gibt Tipps, wie man trotz weiterer Einschränkungen gut durch den Winter kommt.  mehr...

  4. Ticker zum Coronavirus Altmaier: Hotelübernachtung an Weihnachten vertretbar

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Nach einem relativ lockeren Sommer gelten in Deutschland wie auch in vielen anderen Ländern wieder härtere Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie. Alle aktuellen Entwicklungen im Ticker.  mehr...

  5. SWR3 Christmas Songs Der perfekte Soundtrack für Weihnachten 2020

    Musik gehört für viele Menschen zu Weihnachten dazu und dieses Jahr brauchen wir sie vielleicht mehr denn je. Mit unseren Christmas Songs wollen wir euch in die Weihnachtszeit begleiten: Am ersten Advent im Radio und danach in unserem Web-Channel.  mehr...

  6. Skandal in Uniform Zwei Polizisten in Rom haben Sex im Dienstwagen und die Kollegen hören per Funk mit

    Diese Geschichte hört sich an, als wäre es ein schlechtes Drehbuch eines Pornos: Zwei Polizisten aus Rom haben während ihres Dienstes Sex. Dabei kommen sie scheinbar auf das Service-Radio und lassen aus Versehen ihre Kollegen mithören.  mehr...