STAND
AUTOR/IN

Bald soll er kommen, der Corona-Impfstoff. Bis Mitte Dezember soll klar sein, wie die Verteilung funktioniert. Die drei ersten Standorte für Impfzentren wurden bereits bekannt.

Es stehe fest, dass solche Zentren in den Messen in Ulm, Freiburg und Offenburg errichtet werden, sagte Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) der Heilbronner Stimme und dem Mannheimer Morgen. Die Verhandlungen mit den Kommunen über weitere Standorte stünden vor dem Abschluss.

Gerade haben das Mainzer Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer eine Notfallzulassung ihres Impfstoffs beantragt. Aber immer noch ist nicht ganz klar, wann das Mittel auf den Markt kommt (hier der vorläufige Plan, wer den Impfstoff als Erstes bekommen soll).

BW: Ein bis zwei Corona-Impfzentren pro Kreis geplant

Baden-Württemberg will bis zum 15. Dezember in jedem seiner vier Regierungsbezirke zwei zentrale Impfzentren errichten. Lucha zufolge sollen diese das Personal von den Universitätskliniken in Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm beziehen. In einem zweiten Schritt sollen dann ein bis zwei Kreisimpfzentren pro Stadt- und Landkreis aufgebaut werden.

Lucha betonte, Bund und Länder teilten sich die Kosten für den Betrieb der Impfzentren, man rechne mit Kosten im hohen zweistelligen Millionenbereich. Das Geld nehme man aus den Corona-Rücklagen. Der Bund besorge den Impfstoff und übernehme die Kosten hierfür.

 Rheinland-Pfalz plant bis zu 36 Impfzentren

Auch In Rheinland-Pfalz soll die Infrastruktur für flächendeckende Corona-Impfungen ab Mitte Dezember startklar sein. Geplant sind hier bis zu 36 Impfzentren – eins in jedem der 24 Kreise und in jeder der 12 kreisfreien Städte. Dazu kommen mobile Teams etwa für Pflegeheime.

Den ersten Corona-Impfstoff werde es aber voraussichtlich erst Anfang 2021 geben, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler heute in Mainz. Für die Impfungen gegen das Coronavirus sei eine völlig neue Strategie notwendig.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Neues Vorgehen geplant Schufa will an Kontoauszüge – Wie man das verhindern kann

    Die Schufa will in Zukunft offenbar Verbraucher auch anhand ihrer Kontoauszüge bewerten. Erste Tests laufen schon. Das Vorgehen sorgt für große Aufregung. Doch man kann den Zugriff aufs Konto verhindern.  mehr...

  2. Das ging schief Melania Trumps Weihnachtsfreude – warum viele ihr nicht glauben und wütend sind

    Auf Twitter kündigte Melania Trump an, dass der Weihnachtsbaum im Weißen Haus auch dieses Jahr wieder „Feiertagswärme“ verbreiten werde. Viele kritisieren sie für den Post. Wir erklären, warum.  mehr...

  3. Regeln gelten länger und werden strenger Bund-Länder-Treffen: Das sind die Ergebnisse

    Bund und Länder haben sich auf eine Verlängerung und Verschärfung der Corona-Regeln geeinigt. Wir erklären, was bis zum 20. Dezember gilt und welche Ausnahmen es für Weihnachten und Silvester geben soll. Und eine Psychologin gibt Tipps, wie man trotz weiterer Einschränkungen gut durch den Winter kommt.  mehr...

  4. Ticker zum Coronavirus Altmaier: Hotelübernachtung an Weihnachten vertretbar

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Nach einem relativ lockeren Sommer gelten in Deutschland wie auch in vielen anderen Ländern wieder härtere Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie. Alle aktuellen Entwicklungen im Ticker.  mehr...

  5. SWR3 Christmas Songs Der perfekte Soundtrack für Weihnachten 2020

    Musik gehört für viele Menschen zu Weihnachten dazu und dieses Jahr brauchen wir sie vielleicht mehr denn je. Mit unseren Christmas Songs wollen wir euch in die Weihnachtszeit begleiten: Am ersten Advent im Radio und danach in unserem Web-Channel.  mehr...

  6. Skandal in Uniform Zwei Polizisten in Rom haben Sex im Dienstwagen und die Kollegen hören per Funk mit

    Diese Geschichte hört sich an, als wäre es ein schlechtes Drehbuch eines Pornos: Zwei Polizisten aus Rom haben während ihres Dienstes Sex. Dabei kommen sie scheinbar auf das Service-Radio und lassen aus Versehen ihre Kollegen mithören.  mehr...